Home » Shop » Absichtsvoll Leben: Die Entdeckung und Entwicklung von Avatar®

Absichtsvoll Leben: Die Entdeckung und Entwicklung von Avatar®

13,0017,80

Absichtsvoll Leben: Die Entdeckung und Entwicklung von Avatar

ISBN 978-3-89901-594-2

Lebe das Leben, das du wählst.

Absichtsvoll Leben: Die Entdeckung und Entwicklung von Avatar
von Harry Palmer (Taschenbuch – 1994)

Viele Menschen sind gefangen in stumpfsinnigen Gewohnheiten. Ihr Leben holpert durch eine sich ständig verändernde Landschaft von Richtungen, Regeln, Gewinnen und Verlusten.

DANN, erwacht jemand gelegentlich und erkennt: ” Hey, ich bin lebendig.” Dies ist ein außergewöhnlicher Augenblick. Wenn das erforscht wird, ist ein Suchender geboren: “Leben! Worum geht es denn hier?”

ABSICHTSVOLL LEBEN ist die Geschichte der Geburt eines Suchenden, Harry Palmer. Wach auf. Lies dieses Buch.

Rezensionen

Harry Palmer hat das Geheimnis entdeckt, wie man das Leben auf eine absichtsvolle Weise leben kann. In dieser köstlich unterhaltsamen Schilderung seiner eigenen Erforschungen des Bewusstseins erzählt er, wie er die Kenntnisse gewonnen hat, um einen Kurs zu entwickeln, der erfahrungsbezogene Werkzeuge anbietet, die jeder benutzen kann, um das Leben so zu erschaffen, wie sie/er es bevorzugt.

Dieses Buch ist leicht zu lesen, und bietet eine Menge Futter zum Nachdenken. Ich habe es wieder und wieder gelesen. Jedes Mal nehme ich eine andere “Wort”-Lektion mit, die das Verständnis meiner selbst vertieft. Es ist für jeden lesenswert, der danach sucht, ein glückliches Leben zu erschaffen.

Jan L. Nadeau (Covert, MI USA)

• • • •

Wenn du vom Psycho-Geplapper-des-Tages genug hast und esoterischer Beschwörungen überdrüssig bist, die nur Eingeweihte murmeln oder zu verstehen vorgeben können, Junge, dann bist du am richtigen Platz! Du wirst dieses temporeiche, provokative neue Juwel eines Buches des Bewusstseinsforschers Harry Palmer lieben.

Mit einer Klarheit, die nur von jemandem erreicht werden kann, der sein Fachgebiet absolut beherrscht, nimmt Palmer etwas, das sehr leicht eine trockene, komplexe und eintönige philosophische Grübelei hätte werden können, und verwandelt es meisterhaft in ein kristallklares, einnehmendes und brauchbares Buch. Du wirst es selbst auf fast jeder Seite sehen — Harry Palmer spricht dich direkt an und lädt dich wärmstens zu seiner Erforschung ein.

Es waren arbeitsreiche neun Jahre für Harry Palmer und seine Mitarbeiter. 1986 übermittelte er den Avatar-Kurs zum ersten Mal. Seitdem wurde sein Werk in 12 Sprachen übersetzt, während mehr als 44.000 Menschen in 46 Ländern die Schnelligkeit und Effektivität des Kurses erfahren haben. Nun hat er endlich diese Chronik seiner eigenen Suche nach einer Bedienungsanleitung für das Leben herausgegeben — einer Reise, die ihn zur Erschaffung von Avatar geführt hat.

Das Buch beginnt mit der Geschichte von Harrys Tagen als suchender Hippie in den Sechzigern und erzählt von seinen verschiedenen Begegnungen der bekannten Art mit den Institutionen höherer Indoktrination, sowie seinen Untersuchungen der Glaubenssysteme derjenigen, die eigentlich “die Antworten” haben sollten. Er lernte, dass für diejenigen, die nach höher entwickelten Stadien des Bewusstseins und nach Freiheit suchen, eine Vielzahl von Geschichten-erzählenden Schwindlern bereit steht, um die Hände der Jünger zu fesseln und sie auf eine “neue, verbesserte” Filmleinwand hinzuweisen. Leider ist das, was gespielt wird, nur eine andere Reihe von Behauptungen, die der Student glauben soll. Harry Palmer verlässt entschlossen das Filmtheater, bereit seine eigenen Erforschungen zu machen. Los geht’s mit ihm zu den Experimenten im Sinnes-Entzugs-Tank und den formgebenden Stadien seiner neuen Technologie. Und wir sind bei der ersten Demonstration ihrer eindrucksvollen Kraft dabei.

Teil zwei des Buches stellt die Prinzipien vor, die die Struktur von Glaubenssystemen, den Einfluss der eigenen Perspektive auf Erfahrungen, die Annatomie der Ehrlichkeit und die Beziehung zwischen Überzeugung und Realität erklären. Hier wirst du bestimmt Fragen für all deine Antworten finden und einen erneuten Enthusiasmus dafür, neue Standpunkte in Betracht zu ziehen – insbesondere deine eigenen.

Im letzten Abschnitt des Buches beschreibt Harry Palmer die erste Verbreitung von Avatar und gibt uns einen Überblick über die Art von Erfahrungen, die uns in den vertraulichen Verfahren der Teile II und III des Kurses erwarten. Der Kurs stattet Menschen mit den Werkzeugen aus, um das Bewusstsein bis an seine äußersten Grenzen zu erforschen — von der festgefahrensten, starrsinnigsten Realität bis hin zur allumfassenden Ausdehnung des Ursprungs-Gewahrseins. Mit diesen äußerst praktischen Werkzeugen kann man die Realität kreieren, die er oder sie bevorzugt — von Moment zu Moment.

Die Bereitstellung von Absichtsvoll leben hat einen starken Aufschwung im Wachstum des Avatar Netzwerks verursacht, weil es den Neugierigen einen sicheren Stand gibt, von dem aus sie ihre eigene Erforschung beginnen können, frei von Indoktrination. Tu dir selbst einen Gefallen und genieße Absichtsvoll leben, ebenso wie das begleitende Arbeitsbuch, Resurfacing®.

Rezension von The Village Wordsmith/Linda Decker, selbständige Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Prolog
Teil I
Vorwort des Autors Außergewöhnliche Momente, Seite xi
Kapitel I Die sechziger Jahre, Seite 3
Kaptel II Entwicklungszeit, Seite 11
Kapitel III Im Samadhi-Tank, Seite 21
Kapitel IV Ich schwebe immer noch, Seite 27
Kapitel V Notizen aus dem Tank, Seite 31
Kapitel VI Verzückung, Seite 37
Kapitel VII Die ersten Avatare, Seite 39

Teil II
Die Präamble, Seite 47
Kapitel VIII Die Geschichte der Glaubenssysteme, Seite 49
Kapitel IX Ordnungen der Glaubenssysteme, Seite 53
Kapitel X Deine geistige Blaupause zurückgewinnen, Seite 57
Kapitel XI Ein sehr persönliches Gespräch über Ehrlichkeit, Seite 59
Kapitel XII Standpunkt und die Natur des Seins, Seite 65
Kapitel XIII Die große Kluft, Seite 69
Kapitel XIV Kreativismus und Realität, Seite 73
Kapitel XV Deine eigene Realität gestalten, Seite 77
Kapitel XVI Relative Wahrheit und Existenz, Seite 83

Teil III
Kapitel XVII Ausdehnung, Seite 89
Kapitel XVIII Dei neue Zivilisation, Seite 97
Harry’s Nachwort Ausrichtung, Seite 105

Beabsichtigte Zielgruppe

Suchende

Spirituelle Lehrer

Erforscher des Bewusstseins

Auszug

“Hast du dir jemals Gedanken über das Bewusstsein gemacht? Wo wäre das Universum ohne Bewusstsein? Wenn du anfingest, Dinge aus dem Universum zu entfernen—Sonnen, Planeten, Räume, Energien—dann wäre das Letzte, was entfernt würde, das Bewusstsein!

Könntest du vielleicht sogar das Bewusstsein entfernen? Und wenn du es tätest, wer oder was wüsste davon?

Warst du jemals neugierig auf oder beunruhigt über die flüchtige Erfahrung einer unerwarteten oder ungewöhnlichen mentalen Fähigkeit oder eines außergewöhnlichen Bewusstseinszustandes? Vielleicht warst du nicht nur neugierig, vielleicht hast du sogar danach gestrebt, diesen geheimnisvollen Zustand ein zweites Mal zu durchleben.

Unsere Religionen, und neuerdings auch unsere Wissenschaften, verweisen in hohem Maße auf außergewöhnliche Bewusstseinsphänomene: Erleuchtung, Erlebnisse innerer Umkehr, holographisches Bewusstsein, Quantentransformation, kosmisches Gewahrsein, Glückseligkeit, Nirwana, Samadhi, Gnade, universelle Harmonie, Spontanheilung, Alpha-Rhytmen, himmlische Verzückung, außerkörperliche Erfahrungen, außersinnliche Wahrnehmung, Levitation, die Herrlichkeit der Erlösung und der Frieden der Errettung, Satori, Gotteserfahrung, Christusbewusstsein — um nur einige wenige zu nennen.

Diese stetig wachsende Liste bestätigt, dass immer mehr Menschen Phänomenen begegnen, die nicht mit ihrem normalen Wachzustand in Einklang zu bringen sind. Geschieht da etwas mit dem Bewusstsein? Macht es seine eigene Entwicklung durch? Ein kosmisches Erwachen?

Außergewöhnliche Bewusstseinsphänomene tauchen spontan auf und lassen sich nicht immer durch einfache Erklärungen von Ursache und Wirkung erfassen. Menschen sind unsicher, wie sie nicht-physische Ereignisse beschreiben sollen. Die meisten Begriffe kommen aus der Esoterik oder sind in ihrer Bedeutung nicht klar umrissen. Vergleiche und Kategorisierungen sind der Kunst oder Analogie näher als der Wissenschaft. Und gerade, wenn es scheint, dass man kurz davor ist zu verstehen, dann entschwindet das Ereignis in einem Dunst von Zweifeln wie ein schnell vergessener Traum. Einen Moment lang war da etwas Ungewöhnliches …oder doch nicht? Verbale Beschreibungen sind ein schwacher Ersatz für das wirkliche Ereignis.

Anleitungen oder Praktiken, die versuchen, solche Phänomene wieder zu erschaffen, laufen normalerweise auf eine Art rückwärts gerichtetes ‘Sei-Tue-Habe’-Ritual hinaus, das sagt: Habe Vertrauen, tue immer wieder dies oder das und vielleicht geschieht dann etwas, das du beschreiben könntest als…” Leider funktioniert das Universum nicht rückwärts und die einzigen Folgen solcher Rituale sind Selbsterniedrigung, Scheinheiligkeit und Vortäuschung.

So lernen Menschen, mit einer ungewissen Erinnerung an einige wenige Momente, Stunden oder Tage außergewöhnlicher Erfahrungen zu leben, deren Ursache unbekannt ist: Ein euphorischer Augenblick der Liebe, ein allmächtiger Moment der Unverwundbarkeit, ein allwissender Augenblick größter Klarheit, ein Augenblick der Gnade, der Vorahnung, ein Augenblick so wirklich und wahrhaftig, dass der Rest des Lebens wie ein Traum erscheint. Wie kann man diese Momente zurückholen? Welche Kombination von Gedanken und Ereignissen lässt sie entstehen? Es ist eine Suche im essentiellsten Bereich des Bewusstseins. Der Lohn liegt jenseits allen Ruhmes und Reichtums, jenseits aller Macht.

Außergewöhnliche Momente! Ehrfurchtgebietende Momente! Erlebnisse, die selbst Leben und Tod in den Schatten stellen! Sie hinterlassen unerklärbare, magische Momente und führen uns auf eine Spur, die, könnten wir ihr folgen, möglicherweise vollends offenbaren und neu definieren würde, was wir sind und wohin wir uns entwickeln.

Bei manchen Menschen lassen die Anforderungen und Wünsche des Lebens solche Momente in Vergessenheit geraten, und sie fliehen zurück in die Sicherheit des normalen Arbeitsalltags: Gehälter und Rechnungen Vielleicht haben solche Menschen dieses Buch bereits beiseite gelegt und setzen ihren Kampf fort, den sie ihr Leben nennen.

Aber du liest ja noch. Für dich ist ein Acht-Stunden-Tag, wenn auch vielleicht notwendig, nicht die Antwort. Du bist auf irgendeiner Suche. Gibt es da vielleicht einige faszinierende Erinnerungen, die an der Peripherie deines Vorstellungsvermögens herumgeistern? Möchtest du nicht einen weiteren Blick darauf werfen?”